Englisch

 

Callisto                
                                                
Xena be warned, Xena beware     
By closing your eyes you can see what isn’t there
Xena be calm, open your eyes
Lies may be truth and truth may be lies

Fate is a wheel, it will reveal
All you’ve become, all that you feel  

Destiny knows what has to be
You’ll pay the price, nothing is free

I’ll be your guide, take the hand of your muse
You just might lose your way in Land Illusia 

 

Illusia is music, a word built rhyme 
It’s carved out of space in the absence of time 
You’ve tasted how evil and good coexist,
The bitter and the suit of it

White Dog
All in the lips that you kissed... ahhh

Callisto
Lion and bull, eagle and snake
To liver or die 
It’s a choice you’ve got to make 
Can you undo what you create
astp through the wheel
Follow your fate

Chorus of Animals
The fates have a fix on you,
We can play tricks on you
We deal in truth you’re to troubled to face
Gamble to the world of you, on the rebirth of you
Don’t turn away, don’tstart to fade 
What’s still unwritten
You can erase

Callisto
Your villainous infarmy tortures your soul
Descent into evil must levy it’s toll
the darkness that rots you has brought you to this

Snake
Surrender serenity, suffer suit misery
Sin seeks it’s cursed abyss

Anubis
Oh, Xena with dears there is always rebirth

Sphinx
Come see with a vision denied you on Earth

Callisto
Illusia waiting - we’ll show you the way
But all consequences are your own creation
And there is a price you must pay

Callisto and a Chorus of Animals
The fates have a fix on you,
We can play tricks on you
We deal in trush you’re too troubled to face 
Gamble the worth of you, on  the rebirth of you
Don’t turn away, don’t start to fade

Callisto
What’s still unwritten you can erase

Chorus of Animals
Illusia is music, a world built on rhyme
It’s carved out of space, in the absence of...

 

 

Joxer The Mighty

Joxer, the Mighty; master of geography
Here to guide you on your way
Stick with me, you’ll never stray
If you’re in a land that’s new
War or Peace
   

Warriors
Praise the winds of chance that blew
Xena back were friends are true
We could fight to death for you, brave Xena
When your mighty chakram arcs
Throwing fierce magnetic sparks
No one ever hits her marks like Xena
Famedfor prowess with a sword
Who’s as feared and as adored
You’ve not lived till you’ve been gored by Xena

 

Warrior # 1
You’re the Warriors Princess 
who’s as strong as an oak

Warrior # 2
You’ve got eyes that can tear you out
the heart of a bloke

Warrior # 3
With one look you can wilt a flower

Warrior # 4
curdle milk or make men cower

All Warriors
Welcome home, Xena, welcome home

Ares
You are the most divine, delicious warrior
A man can’t help saluting your return
And if you start my heart
it’s just the way you slash and burn
Bewitching woman, straining at the armor plate
You singe me with the ardor you inflame
And in my carnal heart
there’s not a sorry sherd of shame

All Warrriors
You and me love war
doesn’t matter what it’s for
Pandomium reigns and we’re bludgeoning brains
Give us War. War, War, 
Keep it down to a roar

Warrior # 5
Words of wisdom Ares said

Ares
When in battle keep your head

All Warriors
Warriors love War, War, War

Villagres
O’er the bride of Tears
She’s crossed and she’s paid a fearful coast
Her blood inncence is lost, Gabrielle
Now the past has set her free
And she’s traveled home to be
With her old friends you and me, Gabrielle

Villager # 1
You’ve been plucked out from 
the heart of our lives for so long

Villager # 2
Now we’re grateful
you’ve come back to the place you belong

Villager # 3
For what ails the panaca

Villager # 4
surelay waits Potaidia

All Villagers
Welcome home, Gabrielle, welcome home

 

Lila 
Villans, fools and kings
have make their mark on you
Leave their eyes evil in the dust
If your child had lived,
we’d surely make her welcome, too

All Villagres
You and me love peace
with the ducks and goats and geese
While the houres away baking bread, pitching hay
We love peace, peace, peace
simply joys that never cease

Villager # 1
Nothing change changes but the time

Small group Villagers
We don’t even change our mind

All  Villagers
Villagers love peace, peace, peace

Ares
Pulverizing foes requires strategy
There’s no mortal born who meets you skill
Xena join my vison-don’t deny your destiny

All Warriors
You and me love war
Doesn’t matter what it’s for

Warrior # 6
Chop the tree down, burn the root
Ares
Vengeance can be such a hoot

All Warriors
Warriors love War, War, War

Lila
Xena was no friend, she worked to twist your mind
Though you tried  to change her deadly ways
Take the scythe-it’s just a case of killing to be kind

All Villagers
You and me love peace
with the ducks and goats and geese

Lila
Sit and watch the world go by

Villager Couple
Vegetate until you die

All Villagers
Villagers love peace, peace, peace

Warriors
We     love    War
Villagers
Peace is such a lovely state...
War can kill you so can hate

Warriors
Fear! Lies! Smite and smote and pulverize
Villagers
Her the simple life’s a gelight

Warriors
Pus and Gore

 

Villageres
Just you put your hand in mine,
sure your future’s on the line

Warriors
You’ve a son you must avenge,
know you must extract revenge
Villageres
You must know that when

Warriors
Don’t be put aside by beauty,
Xena you must do your duty
Villagers
Hope died she freed you

All Voice
Ah, ah, ah, ah, ah, ah, ah, ah...
Ah, ah, ah, ah, ah, ah, ah, ah...
Villagers
Peace!
Warriors
War!
Villagers
Peace!
Warriors
War!
Melt into me


Ares
You’re lost and confused but I understand
This once beloved friend has been slain
by your hand
You feel all alone, betrayd and adrift
But maybe her loss can be viewed as a gift
  
Now I’ll be your rock, your stenght and support
Your close confidant with whom you can consort
I know you completely
Come melt into me
Unleash the power of your destiny


You’ve proved to yourself now that
you’ve made the kill
That you’re just like me
With as evil a will
Our forces are meant to be merged into one
The world will be panicked when your work is done

Let the music of war, with it’s lustful refrain
Arouse us to heights with a passionate strain

Imagine how awesome together we’d be
So feel what I’m feeling
Come melt into me

Callisto
Did that fill you you with glee
To kill your little friend 
Did that earse your suffering
Or bring it on an end
Let go...
All of your anger will poison you yet
Unless you can just-let go

Hearts are Hurting  
Part one 


Xena
My heart is hurting beyond words
The pain is tearing up my soul
These days have seen my spirit die
My life propelled out of control
My wounds lie naked to the world
My depth of suffering exposed 
This damaged past can never heal
Until this nightmare book is closed

Gabrielle
My heart is hurting beyond words
The pain is tearing up my soul
Please tell me how can I retrieve
the life that all this sadness stole 
Because of you this happend
Because you carry out 
you vengeful little plans

 

Xena
It’s you who should feel guilty
Because of you my child is death
His blood is on your hands

Gabrielle
If only you had never brought me there

Xena
If only you had done what you were told

Gabrielle
It’s you who’s to be blamed

Xena
And you should be ashamed

 

Gabrielle
It’s your fault
Xena
No it’s yours


Gabrielle
How could you

Xena 
How could you



Hate Is The Star 
Song of the Torment 



It begins very small
seems like nothing much at all
Just a germ, just a speck, just a grain
but the seed has been sown
and before you know it’s grown
It has spread through your life like a stain
And ist power will strangle your love and joy
and ist hunger consumes for it lives to destroy

 

Hate is a star; it becomes who you are
Not the hated, but the hater
has a torment that’s greater
It will eat you alive, consume you and spit you out
Hate’s gonna win that there’s no doubt about
Hate doesn’t care who you are-Hate It The Star

Learning hate is an art, even people who are smart
can be cought, can be crushed, can be creamed
Hate has swallowed you whole
Did you think you’re in control
Hate you through, hate you spoke,
hate you dreamed
All you hate gave me substance
your lives are undone
It’s your eve of destruction, your hatred has won!


Hearts Are Hurting
Part Two  




Xena 
I never dreamed that we’d be distanced by a hate
that all the trust we had would go

Gabrielle
How could I hate you

 

Xena 
How could it come to pass
This awful twist of fate

Gabrielle
How could I hurt you

Xena
This madness can’t be so

Gabrielle
I can’t believe it

Xena
I never dreamed that any barriers could rise

 

Gabrielle
Or that I’d never see the stranger in you eyes
 
Xena
Our hearts were hurting both the same

Gabrielle
The hurt was tearing up your souls

Xena
The fury in us made us blind

Gabrielle
We could not see beyond the pain

Xena
If we can turn again to love

 

Gabrielle
If we can heal these open wounds

Xena
We’ll leave this hatred far behind

Gabrielle
So not a trace of hate remains

Both
We’ll overcome to damaged past
And we’ll grow stonger side by side
To stand together through the storms  
We’re save cause love will be our guide


The Love Of Your Love



Yes, I lied
Thought I could protect you from the truth
Deliever you from evil
Spare your innocence and youth
That I could simply will it
Was the real untruth

I was wrong 
I wore a mask to cover my deceit
But underneath it all
I couldn’t keep away my doubt
Now I’m left without an mask
And one question left to ask

I’m sorry, please help me, forgive me
Don’t hate, don’t leave me, forgive me
Forgive me, my dept as only a could
Forgive me the hate
Replace evil with good
Forgive me and find out that you will be able to
forgive yourself too

My dear Solan,
I never told you that you were my son
I didn’t know that days we had left were so few
If only I knew I’d have been with you
I’m so sorry
I couldn’t be the mother you deserved
And I regret that I missed your first step
your first word
That I never heard--now it seems absurd

Can you forgive me
Open up your heart and let me in
No matter if the fates against as turn
Ther’s one thing through all of this I’ve learned
That what I need from you is to...

Forgive me, I’m sorry, believe me
Stop hating, stop hurting, forgive me
Forgive those who harm you
Do good for those who hate
Forgive, if not forget
I know it’s not to late
Forgive me and you’ll discover too
That the love of your love is you 

 

Deutsch

 

Callisto

Wenn du vergessen willst, was vor dem Kuss war. Sag kein Wort, hör mich an. Hier ist Illusia!


Xena pass´ auf und sei gewarnt, die Wahrheit ist oft mit Lügen getarnt.
Drum Augen auf und sei gewiss, du siehst was nicht ist, nichts ist was du siehst.


Was du auch willst und was du fühlst, kommt durch das Rad, das Schicksal ist. Es gibt die Macht, die alles lenkt. Du zahlst den Preis, nichts ist geschenkt.


Ich führe dich, nimm die Hand deiner Muse. Sonst scheiterst du am Weg im Land Illusia.


Illusia ist mächtig, ein klingender Reim.
Geboren aus dem Weltall um zeitlos zu sein.
Du spürtest das Gute, das Böse mit List.
Es war auf den Lippen süß.

Weißer Hund:
Du hast sie alle geküsst.

Callisto:
Löwe und Stier
Adler und Schlange
Was wirst du tun, wenn es um Tod und Leben geht?
Was du erschaffen hast besteht.
Steig durch das Rad, geh´ deinen Weg.

Tiere:
Das Schicksal hat dich verbannt.
Du bist in unsrer Hand.
Doch du siehst die Wahrheit vor Blindheit noch nicht.
Du wirst verloren sein, wiedergeboren sein.
Wende dich nicht vom Schicksal ab.
Du kannst nicht wissen, was noch geschieht.

Callisto:
Dass du infam bist, das quält dich zu Recht.
Du spürst noch nicht wer gewinnt, Gut oder Schlecht.
Das Dunkle in dir, hat dich schamlos verführt.

Schlange:
Jetzt Schluss mit der Heiterkeit. Leide in Dunkelheit, die dich zum Höllentor führt!

Anubis:
Oh Xena, die Wiedergeburt bringt der Tod.

Sphinx:
Wer wollte es leugnen, hier ist das Gebot.

Callisto:
Illusia begrüßt dich, erwartet dich heiß.
Doch die Konsequenzen musst du selbst ertragen.
Und du bezahlst deinen Preis.

Tiere:
Das Schicksal hat dich verbannt.
Du bist in unsrer Hand.
Doch du siehst die Wahrheit vor Blindheit noch nicht.
Du wirst verloren sein, wiedergeboren sein.
Wende dich nicht vom Schicksal ab.
Du kannst nicht wissen, was noch geschieht.

Callisto und Tiere:
Illusia ist mächtig, ein klingender Reim.
Geboren aus dem Weltall um zeitlos zu….

Callisto:
Dies Land schöpft von der Tugend reiner Quell. Ich hab dich nie verraten. Das war Gabrielle!

 

 

.

Joxer der Beste 

 

Joxer:
Joxer der Beste, Meister der Geographie
Führt dich wo du gehst und stehst
Dass du nicht verloren gehst
Weil der Ort so fremd hier ist
Bring ich dich ans Ziel mit List
Auch wenn du mal nackig bist!
Ja ich bin Joxer, ja Joxer der Beste!
Ich bin aus Illusia…


Gabrielle:
Soviel zum Thema Elysische Gefilde…
Joxer:
Ja…
Joxer und Gabrielle:
Ah!
Gabrielle:
He Joxer! Hau ab! Siehst du nicht, dass ich nichts anhabe?!

Joxer:
Nackt zu sein ist unentschuldbar.
Wir sind streng hier in Illusia!

Krieg und Frieden 

 

Krieger:
Preist den Wind, der Xena bringt.
Hier her wo nur Freunde sind.
Kämpft bis uns der Tod verschlingt, für Xena!

Wenn beim Schlag der Amboss glüht
Heiße Feuer um uns sprühen
Wissen alle das geschieht, für Xena!

Sie ist tapfer mit dem Schwert
Wird gefürchtet und verehrt
Denn ihr Schwer ist sterbenswert, für Xena!

Je ein Krieger:
Du kannst alles befehlen, du bist stark, wie du weißt!
Deine Augen, sie haben schon Männer verspeist!
Nur ein Blick und wir fliegen um!
Bei dir sprechen auch die Stummen!

Krieger:
Du kommst heim, Xena du kommst heim!

Xena:
Ares! Hätte ich mir eigentlich denken können... Wozu die ganze Show? Sagst du mir den Grund?

Ares:
Du bist die göttlich schönste, delikate Kriegerin (Xena)
Ich glaube, deine Rückkehr muss mich freuen (Xena)
Und das was noch mein Herz bewegt, kann nur dein Zauber sein
Du bist die Frau, die mich verhext, verzaubert hat (Xena)
Verzehrend heiße Glut, die mich entflammt (Xena)
In meiner Fleischeslust hab ich nie Schamgefühl gekannt!

Krieger:
Du und ich, wollen Krieg
Ganz egal wo für den Sieg
Dass die Hölle erfriert und der Frieden krepiert!
Gib uns Krieg, Krieg, Krieg!
Schreib es auf, gib uns Krieg!

Ein Krieger:
Weise Worte hörten wir!

Ares:
Besser wär’s du merkst sie dir!

Krieger:
Krieger wollen Krieg, Krieg, Krieg! Ja!
Gabrielle:
Hier war ich doch schon mal! Diese Leute, dieser Laden… Ich bin daheim! Das ist Poteidaia!

Dorfbewohner:
He, seht mal! Das ist ja Gabrielle!
Gabrielle, endlich zurück?!
Gabrielle! Gabrielle! Gabrielle!

Was vorbei ist, ist vorbei
Sie ist endlich da und frei
Alte Freunde blieben treu, Gabrielle!

Vater:
Du warst weit entfernt von uns und dem Leben hier im Ort

Mutter:
Endlich kommst du doch zurück und gehst nie wieder fort

Dorfbewohner:
Dein zu Hause wird dich heilen und hier sollst du ab jetzt verweilen
Sei Willkommen zu Haus, Gabrielle!

Gabrielle:
Lila! Ach Schwester, das ist ja nicht zu fassen!

Lila:
Schufte, die du trafst, raubten dein bisschen Glück
Es wär besser wenn du das vergisst
Wär dein Kind am Leben, wünscht ich Xena wär zurück

Dorfbewohner:
Es soll Frieden sein, mit den Hühnern, Ochs, Schwein
Wir sind glücklich dabei
Backen Brot, machen Heu
Schickt uns Frieden, Frieden, Frieden
Einfach leben und uns lieben

Vater:
Es verändert sich die Zeit!

Dorfbewohner:
Wir sind nicht dazu bereit!
Alle wollen Frieden!

Ares:
Feinde zu zerstören verlangt nach Strategie! (Ja!)
Sterbliche sind längst dem Tod geweiht! (Ja)
Folge der Bestimmung, Xena, Vision und Wut

Krieger:
Du und ich, wollen Krieg
Ganz egal wo für den Sieg

Ein Krieger:
Legt sie um, was ist dabei!

Ares:
Rache liegt mir heiß im Blut!

Krieger:
Krieger wollen Krieg, Krieg, Krieg! Ja!

Lila:
Xena wollte dich auf ihre Seite ziehen
Und du hast versucht sie zu bekehren
Nimm die Sense!
Bringst du sie um ist das in unsrem Sinn!

Dorfbewohner:
Es soll Frieden sein, mit den Hühnern, Ochs, Schwein
Wir beobachten die Welt
Leben wie es uns gefällt
Alle wollen Frieden!

Krieger und Dorfbewohner:
Wir wollen Krieg! Wir stehen für, was nach Dampf und Pulver riecht. Gib uns Krieg!
Heute ist die Rache dein, Rache ist so süß wie Wein! Xena muss die Rache stillen, heute wird sie sich erfüllen

Frieden ist das Paradies, Glück und was du gern genießt. Unser Leben ist lebenswert. Hier nimmst du, nimm meine Hand. Fühl dich nicht zur Reue gebannt. Unsere, unsere Welt und befreie!

Krieger und Dorfbewohner:
Frieden, Krieg, Frieden, Krieg, Frieden, Krieg, Frieden, Krieg!
Geh rein, Geh, Geh rein, Geh, Geh rein, Geh, Geh rein, Geh, Geh rein, Geh, Geh rein!
Krieg, Frieden, Krieg, Frieden, Krieg!

 

Zerfließe in mir 

 

Ares:
Verloren und verwirrt, will ich dich verstehen
Dass Gabrielle starb, machst du nicht ungeschehen
Du fühlst dich allein, bist dir selbst so fremd
Für mich aber ist ihr Verlust ein Geschenk

Und ich bin der Fels, der Mann der dich fängt
Vertrauter Gemahl, der dein Schicksal jetzt lenkt

Ich spür dich wie Honig zerfließen in mir
Deine Bestimmung befreit sich in dir

Du bist so wie ich, das bewies dir dein Mord
Und Blut an der Hand wäscht auch Reue nicht fort
Wir sollten vereinen, was tief in uns brennt
Die Welt wird erschaudern, weil sie uns kennt

Wenn die Kriegstrommel klingt, wird die Lust in uns schreien
Ein grausames Werk muss wie Leidenschaft sein

Gebieten wir beide, herrscht Ehrfurcht und Gier
Komm fühl was ich fühle, zerfließe in mir

Callisto:
War er Balsam für dich, der schnelle, glatte Mord?
Ertränkt er dein Leiden und nimmt er es dir fort?
Hör auf!
Endloses Hassen vergiftet dein Herz
Es sei denn du hörst jetzt auf!

Ares:
Endlich warst du mal richtig gut!
Ding Dong, wie gut Mord tut!

 

Schuld 

 

Xena:
Mein Innerstes vom Schmerz berührt, der tief in mir für immer wohnt
Seit Tagen stirbt in mir das Licht. Wird Lebensmut da noch belohnt?
Mit Wunden, die ein jeder sieht
Mit Narben, die ich verspür
Kann da noch heilen, was geschah?
Denn dieser Alptraum bleibt stets hier

Gabrielle:
Mein Innerstes vom Schmerz berührt, er bleibt wo er für immer wohnt
Sag mir, führt hier kein Weg zurück, den es zu gehen sich ehrlich lohnt?
Dass alles deine Schuld war
Dass wusste ich!
Dein Rachedurst war fies und gut geplant!

Xena:
Nur du allein kannst schuld sein!
Mein Kind ist tot nur wegen dir, sein Blut färbt deine Hand!

Gabrielle:
Nur du hast damals mich so weit gebracht

Xena:
Nur du hast damals einfach nichts befolgt

Gabrielle:
Du bist zur Schuld verdammt!

Xena:
Nichts stimmt was von dir stammt!

Gabrielle:
Du warst es!

Xena:
Nein, nur du!

Gabrielle:
Wie konntest du!

Xena:
Wie konntest du!

Gabrielle:
Du warst es!

Xena:
Du warst es!

 

Hass ist der Star 

 

Geist:
Harmlos fängt es oft an, unbedeutend irgendwann, nur ein Fleck, nur ein Korn, nur ein Keim
Ist die Saat erst gesät, geht sie auf ist es zu spät, denn sie macht dich von Grund auf gemein
Ihre Bosheit erdrosselt dein Lebensgefühl
Und sie frisst alles auf, zu zerstören ist ihr Ziel

Xena:
Hass, Gabrielle, gegen den müssen wir kämpfen, mit aller Kraft!

Geist:
Hass ist der Star und du spürst ihn ganz nah
Fühlst du Hass, dann willst du hassen
Du wirst nie davon lassen
Bei lebendigem Leib verschlingt er und foltert dich
Wer du auch bist, Schonung hier gibt es nicht
Er bringt auch dich in Gefahr
Hass ist der Star!

Hass hat viel schon erreicht
Auch die Klugen fängt er leicht
Nur ein Blick, nur ein Dreck führt ans Ziel
Er verschlingt dich wie nichts
Und schon kontrolliert er dich
Du sprichst und du träumst was er will

Euer Hass war mir Nahrung, der Abgrund ist nah
Er zerstört euer Leben, das niemals war da

 

Schuld Part 2

 

Xena:
Ich träumte nie, dass uns der Hass entzweien wird
Dass das Vertrauen in uns stirbt

Gabrielle und Xena
G: Wie konnt’ ich hassen?
X: Ich wünschte mir, wir beide wären weit von hier
G: Und dir so wehtun?
X: Es war nicht immer so
G: Ich glaub zu träumen
X: Ich wollte niemals eine Mauer die uns trennt
G: Oh warum waren wir beide uns so fremd?
X: In uns war immer nur das Leid
G: Es kam wie Feuer über uns
X: Das Böse in uns machte blind
G: Wir dachten, das geht nie vorbei
X: Die Liebe kehrt uns jetzt zurück
G: Wer mir jetzt helfen kann, bist du
X: Nun da wir wieder Freunde sind

G: Nicht eine Spur von Hass verbleibt

Xena und Gabrielle:
Was immer war verdammen wir
Weit von uns in Vergessenheit
Wir stehen zusammen auch im Sturm
Die Liebe führt uns durch das Leid

 

Vergib mir 

 

Xena:
Ja ich log
Hielt die Wahrheit immer von dir fern
Bewahrte dich vor Bösen, wollte nie dein Glück zerstören
Dass ich dein Bestes will, das kann ich dir schwören

Es war falsch
Versteckt zu spielen wo Gefühle sind
Betrug war es doch nie auch wenn der Zweifel immer bleibt
Nur wenn meine Maske fällt, bleibt die Frage die mich quält.

Willst du mir noch helfen? Vergib mir!
Verzeihen, nicht hassen. Vergib mir!
Vergib mir den Hass, mach mir wieder Mut
Vergib mir mein Kind und das Böse wird Gut
Vergib mir und ich weiß dass du, dass du dir selbst auch irgendwann mal vergibst

Mein Sohn Solan
Nie sagte ich zu dir: Du bist mein Sohn!
Ich sah es einfach nicht wie schnell die Zeit vergeht
Wenn der Wind sich dreht
Ist es meist zu spät

Ja ich weiß es
Ich war niemals die Mutter, die du brauchst
Ich war nicht da bei deinem ersten Schritt, dein erstes Wort
Trugen Sterne fort
Immer weiter fort

Bitte vergib mir
Öffne mir dein Herz und nimm mich auf
Wir fürchten uns vor keinem Schicksalsschlag
Was uns auch die Zukunft bringen mag
Du weißt ich wünsche mir von dir

Vergib mir!
Für immer, bleib bei mir!
Hör auf mich zu hassen, verzeih mir!
Das Streben nach Liebe ist was die Welt bewegt
Vergebe und denk daran, es ist niemals zu spät
Vergib mir, hör deinen Eltern zu
Denn die Liebe ist stark wie du

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!